Glaubens- und Lebenshilfe

Glaubens- und Lebenshilfe

Jesus Christus - damit das Leben gelingt

Woher kommt der Mensch?

Zwei nichtbiblische Erklärungsversuche

Über die Herkunft des Menschen gibt es verschiedene Theorien. Die bekannteste ist ist die Evolutionstheorie von Charles Darwin. Sie besagt, dass die Lebewesen, auch die Menschen, sich aus einer gemeinsamen Urform des Lebens zur jetzigen Gestalt entwickelt hätten. Die maßgebenden Faktoren für diese Entwicklung seien Veränderungen im Erbgut und die Auswahl durch bessere Überlebenschancen im Kampf ums Dasein. So wird angenommen, dass der Mensch aus dem Affen entstanden sei.

Hier Erklärungen zum Menschen aus zwei Lexika:
"Der Mensch ist eine Art der Säugetiere mit stärkster Entwicklung des Gehirns. Er ist ein Sohlengänger mit aufrechtem Gang. Die Körperbehaarung ist stark zurückgebildet. Biologisch ist der Mensch von den übrigen Tieren nicht verschieden; doch befähigt ihn die starke Entwicklung seines Gehirns im Verein mit einigen anderen Körpereigentümlichkeiten zur Begriffsbildung und zum abstrakten Denken, zur artikulierten Sprache und zum Werkzeuggebrauch. Diese Fähigkeiten heben den Menschen über das übrige Tierreich hinaus und sind die Ursache seiner beherrschten Rolle in der Natur."
(aus Bertelsmann Universallexikon)

"Der Mensch gehört zur Klasse der Säugetiere. Charakteristisch für den Menschen sind sein aufrechter Gang und die Rückbildung des tierischen Haarkleids. Durch sein hoch entwickeltes, an Volumen vergrößertes Gehirn und die damit verbundenen Fähigkeiten, zu denken, zu sprechen und seine Umwelt zu verändern, ist der Mensch. das höchstentwickelte Lebewesen der Erde."
(aus Meyers Lexikon)

Der Mensch kommt von Gott

Die Bibel macht die eindeutige Aussage, dass der Mensch ein Geschöpf Gottes ist. Gott hat den Menschen geschaffen und ihn dazu bestimmt, in Gemeinschaft mit ihm zu leben. Der Mensch kann eine persönliche Beziehung zu Gott haben. Er kann mit Gott leben, mit ihm reden, seine Hilfe in Anspruch nehmen. Das ist es, was den Menschen vom Tier unterscheidet. Darüber hinaus gibt es noch wesentliche Unterschiede zwischen Mensch und Tier. Der Mensch hat einen Verstand, so kann er vernünftig denken und logische Schlussfolgerungen ziehen. Das Tier aber wird nur von seinen Instinkten getrieben.

In der Bibel lesen wir, dass Gott den Menschen aus den Staub der Erde bildete und ihm den Lebensatem einblies. Dadurch wurde der Mensch zu einer lebenden Seele. Gott selber schenkt dem Menschen Leben. Gott ist der Ursprung allen Lebens. Gott schuf den Menschen aus dem Nichts! Er nahm wertlosen, nichtigen Staub vom Erdboden und formte diesen zum Menschen. Aber ohne den Lebensatem Gottes war dieses Gebilde aus Staub noch tot, ohne Leben. Erst als Gott seinen Odem einblies wurde aus toter Masse ein lebendiger Mensch.

Der Mensch hat seinen Ursprung in Gott. Er ist von Gott geschaffen und auf Gott angewiesen. Ohne Gott kann er nicht leben und geht für die Ewigkeit verloren. Durch den Glauben an Jesus Christus ist die Verbindung und die Gemeinschaft mit Gott möglich. Wer Jesus vertraut und sein Leben nach ihm ausrichtet, der ist ein Kind Gottes und wird mit einem wahren Leben beschenkt. Der findet sein Menschsein wieder und darf für alle Ewigkeit mit Gott leben.

 

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie weitere Informationen? FragenDann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Kontakt >>>

 

Wer bin ich | Kontakt | Impressum